Dienstag, der 23. Mai 2017
Die Sanktmartiner Logo

 

Logo
Schriftgröße:
Treffen 2009 Fahnenweihe

Am 30. Mai 2009 fand in Gersthofen unser 22. Sanktmartiner Heimattreffen statt.

Eröffnet wurde es mit einem gemeinsamen Festgottesdienst in der Sankt-Jacobus-Kirche. Zu Beginn der hl. Messe zogen Ministranten zusammen mit Pfarrer Adam Possmayer in die Kirche ein, gefolgt von der neuen HOG-Fahne und einigen Paaren in Alttrachten aus unserer Heimatgemeinde. In seiner Predigt wies Pfarrer Possmayer auf vergangene Lebensabschnitte und Gemeinsamkeiten aus der alten Heimat hin. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Chor der Banater Schwaben aus Augsburg, der auch einige Marienlieder aus der alten Heimat sang. Als Mesner fungierte unser Landsmann Georg Nürnberger. Zum Abschluss des Gottesdienstes fand die feierliche Fahnenweihe statt. Bernhard Fackelmann wies darauf hin, dass die Liebe und Treue zur Heimat ein hohes Gut sind, das durch das Stiften der Fahne zum Ausdruck kommt. Die neue Fahne der Heimatortsgemeinschaft Sanktmartin symbolisiert auch die Verbundenheit zu unserem heimatlichen Brauchtum. Das Fest der Fahnenweihe ist auch als Bekenntnis zum Glauben zu werten und soll ein Zeichen der Geschlossenheit und des Zusammenhaltes unserer Gemeinschaft setzen. Die eine Seite der Fahne wird geschmückt von der Darstellung der Heimatkirche. Die Rückseite wird geziert vom Wappen der Banater Schwaben. Die Fahne wurde gestiftet von den Familien Juliane und Bernhard Fackelmann und Barbara und Martin Söllner aus München und der Heimatortsgemeinschaft Sanktmartin e.V. als Spende überreicht. Nach der Weihe wurde die Fahne von den Fahnenträgern (Familie Söllner) zum angrenzenden Friedhof getragen, wo eine feierliche Kranzniederlegung stattfand, zum Gedenken an alle Verstorbenen unserer Gemeinschaft sowie der Toten der Weltkriege und der Deportation.

Um 14 Uhr öffnete die Stadthalle Gersthofen ihre Tore für das große Treffen der Sankt-martiner. Über 500 Teilnehmer hatten sich eingefunden. Um 19 Uhr folgte der Einzug der Trachtenpaare. Glanzpunkt des Festzuges, an dem 20 Paare mitmachten, war die neue Fahne. HOG-Vorsitzender Josef Messer begrüßte alle Landsleute, darunter auch mehrere Gäste aus Rumänien, Österreich und den USA. Er dankte den Vorstandsmitgliedern und deren Ehepartnern für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit. Der Vorsitzende berichtete über den Stand der Pflegearbeiten im Friedhof von Sanktmartin und sprach allen Spendern für ihre Unterstützung einen herzlichen Dank aus. Der bauliche Zustand der Kirche in der alten Heimat wurde auch angesprochen. Eine Renovierung wäre dringend nötig, ist aber mit den begrenzten Mitteln der HOG zurzeit nicht möglich. Anlässlich des 100. Kirchweih-Jubiläums unserer Heimatkirche wird die Heimatortsgemeinschaft am 4. September 2010 in Sanktmartin, in Zusammenarbeit mit der Pfarrgemeinde vor Ort ein Kirchweihfest feiern. Einzelheiten dazu werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Ein wichtiges Vorhaben der HOG ist die Erstellung des Sippenbuches unserer Gemeinde. Zu diesem Fragenkomplex informierte Bernhard Fackelmann, der bekannt gab, dass die persönlichen Daten der Landsleute aus Sanktmartin und der Nachbargemeinde Matscha bereits erfasst sind. Das vorhandene Material wird zwei Bände ergeben. Das genaue Erscheinungsdatum des Buches wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Informationen über die Aktivitäten der HOG Sanktmartin können künftig auch online über unsere Homepage mit der Anschrift www.hogsanktmartin.de eingeholt werden.

Eine Tanzgruppe, bestehend aus Trachtenträgern aus München, Augsburg, Landshut, Bietigheim und Sachsenheim, präsentierte einen Volkstanz. Der Auftritt wurde von den Landsleuten mit Begeisterung und Beifall aufgenommen.

Nach dem Auszug der Trachtenpaare folgte eine stimmungsvolle Tanzunterhaltung mit dem Trio Alfred, Helmut und Walter Rieger, bis spät in die Nacht.

Das nächste Heimattreffen findet am 11. Juni 2011 ebenfalls in Gersthofen statt.

Der Vorstand