Montag, der 26. Juni 2017
Die Sanktmartiner Logo

 

Logo
Schriftgröße:
 

24.Heimattreffen der HOG Sanktmartin

Bei strahlendem Sonnenschein wurde das 24. Heimattreffen unserer HOG Sanktmartin am Pfingstsamstag, dem 18. Mai auf dem Rathausplatz in Gersthofen mit einer flotten Polka der Blaskapelle der Banater Schwaben aus Augsburg eröffnet.

Dann starteten die 20 Trachtenpaare mit der Fahne der Heimatortsgemeinschaft, gefolgt von den vielen Gästen in Richtung Jakobuskirche, wo die Festgesellschaft von unserem Heimatpfarrer Adam Possmayer herzlich zum Gottesdienst empfangen wurde. Ihm zur Seite stand bei dieser feierlichen Messe, Georg Nürnberger als Mesner, der auch die Fürbitten vortrug. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Seniorenchor der Banater Schwaben aus Augsburg, unter der Leitung von Werner Zippel.

Danach folgte im angrenzenden Friedhof die traditionelle Kranzniederlegung. Unter Mitwirkung von Pfarrer Possmayer, der Trachtenträger, der Blaskapelle und des mit jungen Sängern verstärkten Sanktmartiner Kirchenchores geriet die Ehrung aller unserer verstorbenen Landsleute zu einem ergreifenden Erlebnis.

Zurück zur Stadthalle ging es mit Marschmusik. Auf dem Rathausplatz gab es die Ehrentänze für die Paare, wobei die Kinder in ihren Festtrachten die größte Bewunderung ernteten. Nach dem Einmarsch der Trachtenpaare in den Saal, wurden alle Gäste von Josef Messer, dem Vorsitzenden der HOG Sanktmartin herzlich begrüßt. Zunächst übermittelte er die Grüße des Bundesvorsitzenden unserer Landsmannschaft, Peter-Dietmar Leber. Dieser wies auf das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Treue zur Gemeinschaft hin und regte an, auch für die Jugendlichen Angebote bereit zu halten um ihnen den Zugang zu den Wurzeln zu ermöglichen. Bei solchen Festen wohne dem Zusammentreffen jener Menschen, deren Sippen und Familien über Generationen in festen Gemeinschaften zusammen lebten, ein ganz besonderer Zauber inne, so Leber. Der Bundesvorsitzende würdigte die Leistungen der Heimatortsgemeinschaft Sanktmartin und wünschte allen Teilnehmern ein schönes Treffen. Danach dankte der HOG-Vorsitzende allen mitwirkenden Paaren und besonders den Organisatorinnen des Trachtenzuges Elisabeth Kilian und Anni Braun, die viele Kinder und Jugendliche für dieses Fest begeistern konnten. Desgleichen bedankte er sich bei Rüdiger Kilian, dem Betreuer der Homepage, und bei allen freiwilligen Helfern, die mit ihrem Einsatz zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Barbara Kastner, die sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand der HOG zurückgezogen hatte, wurde feierlich verabschiedet. Desgleichen wurde bekannt gegeben, dass unser Landsmann Anton Kastner bis zu den Neuwahlen als Helfer im Vorstand tätig sein wird.

In seiner Ansprache erläuterte Josef Messer die Aufgaben der HOG, von der Hilfe für die alten und kranken Landsleute in Sanktmartin, über die Pflege des Friedhofes bis zu den aufwendigen Renovierungsarbeiten an der Kirche, die nach zweijähriger Unterbrechung in diesem Sommer weitergeführt werden. Er sprach die Verantwortung an, die Heimatkirche als Wahrzeichen unserer fast 300 Jahre dauernden Geschichte in Sanktmartin, für die nächsten Generationen zu erhalten. Den bisherigen Unterstützern zollte er seinen Dank und rief alle Landsleute, die dieses Renovierungsprojekt bejahen, zu weiteren Spenden auf.

Angesprochen wurden auch die Meinungsverschiedenheiten im Vorstand, die zum Rücktritt einiger Mitglieder geführt haben. Der Vorsitzende bedauerte diese Vorgänge und appellierte an alle Sanktmartiner, den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft aufrechtzuerhalten und weiterzupflegen.

Nach der Ansprache und dem Auszug der Trachtenpaare schwangen die Gäste bis 18 Uhr zu den Klängen der Blaskapelle unter der Leitung von Werner Zippel bei Walzer und Polka das Tanzbein. Für die Tanzunterhaltung am Abend sorgten traditionell unsere Landsleute Alfred, Helmut und Walter Rieger, die mit ihrem internationalen Repertoire, die etwa 500 Gäste dieses Heimattreffens bis weit nach Mitternacht hervorragend unterhielten.











































































































































































































 

<!--=====================================================================================- ->