Mittwoch, der 18. September 2019
Die Sanktmartiner Logo

 

Logo
Schriftgröße:

BdV Reise nach Rumänien und Sanktmartin

Der Bund der Vertriebenen (BdV) Landesvorstand Bayern, dem ich auch angehöre, folgte einer Einladung nach Rumänien vom 25.-31. Juli 2019. Wir besuchten: Bukarest, deutsches Forum, deutsche Botschaft, Parlamentsgebäude; Kronstadt, Haferland, Schäßburg Hermannstadt: deutsches Konsulat, deutsches Forum, Rathaus, Temesvar: deutsches Konsulat, deutsches Forum, Adam Müller-Guttenbrunn Haus, Maria Radna Wallfahrtskirche und Sanktmartin. Hier hatten wir ein kulturelles Treffen: Ungarn/Rumänien mit Bürgermeistern aus Elek, Gyula und Sanktmartin mit Besichtigung der kath. Kirche, Friedhof und Abendessen mir kulturellem Programm. Das kulturelle Programm mit Abendessen fand bei Familie Tutea statt. Familie Johann Hubert kam extra von Kirchheim Teck nach Sanktmartin um alles vorzubereiten. Die Kosten des Abendessens wurde von Bernhard Fackelmann privat bezahlt, Getränke usw. Johann Hubert. Wir danken der Familie Tutea, dem Bürgermeister Ciprian Otlacan, Titian Doru Pantea, Kulturreferent der Gemeinde Matscha, der Kulturgruppe aus Matscha und bei Josef Burger für ihre Unterstützung. Sie alle haben den Vertretern der Landsmannschaften eine hervorragende Präsentation unserer Heimatgemeinde gezeigt. In Schreiben und Mails haben sich alle nachträglich für diesen gelungenen Abend bedankt. Die 17 Vertreter aller Landsmannschaften, mit Landesvorsitzenden Christian Knauer, waren begeistert von dieser Reise, die hat alle vorgängige Reisen : Tschechien, Ungarn, Polen getoppt.

Bernhard Fackelmann
Vorsitzender der Samatimer HOG


Anbei Bilder vom Besuch.

Bukarest

 

 

Vor dem rumänischen Parlament

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Besuch beim Bischof der Schwarzen Kirche in Kronstadt

 

 

Bei der siebente Kulturwoche im Hafer-Land.
Hier geboren sind, Peter Maffay(Sänger) und Michael Schmidt. Michael Schmidt, ist Eigentümer der Autohaus Michael Schmidt Gruppe und Schmidt Premium Cars GmbH.

 

 

 

…mit Michael Schmidt

 

… mit Sylvia Stierstorfer, MdL Bayern Beauftragte des bayrischen
Ministerpräsidenten, unten Dr. B. Fabritius, Präsident des BdV

 

 

 

 

 

 

 

 

….bei Bürgermeisterin Corina Bocor in Hermannstadt.

 

Besuch in Temesvar

 

 

 

Beim Essen mit dem deutschen Konsul in Temesvar

 

m Deutschen Forum im Guttenbrunn Haus

 

..im Gespräch mit Ovidiu Ganţ, Banater Abgeordneter (FDGR) im rumänischen Parlament. Auszug aus der DZ über den Besuch.

 

 

 

Guttenbrunn Haus in Temesvar, Sitz des deutschen Forums.
Im Foyer des Forums ist das original Bild „Die Einwanderung“
von Stefan Jäger zu sehen.

In der Wallfahrtskirche Maria Radna hat Domkapitular Andreas Reinholz (aus Sanktanna) die BdV Delegation empfangen und zeigte uns die Kirche und das Kloster.

 

 

 

 

Sanktmartin/Der Empfang vor unserer Kirche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum BdV Empfang kamen auch Bürgermeister Ciprian Otlacan/Macea.
Bürgermeister Laszlo Pluhar/Elek, und Joschi Ament, Vorsitzender der Deutschen aus Ungarn.

 

 

Auch aus Deutschland/Aschaffenburg war Besuch da, Fam. Rieger.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von diesen Fenstern, den Altären, der Kuppel, insgesamt von der Größe der Kirche, waren alle begeistert und fragten mich, wie so eine kleine Gemeinde so was prächtiges gebaut hat.

 

Die Langos werden von Familie Tutea vorbereitet, 120 Stück wurden verzehrt, mit Knoblausoße. Zuerst war man skeptisch, am Ende voller Begeisterung das Knoblauch in einer Rahmsoße so gut schmecken kann. Der Wahnsinn und so mancher verlangte nach dem Rezept. Doch vorweg gab es Casch mit Paradeis und Paprika und ein jeder sagte mir: so was Gutes haben sie noch nie gegessen. Das Paradeis so schmecken wussten sie auch nicht und von Gogosar haben sie noch nie gehört. Das gleiche über die Melonen die der Bürgermeister C. Otlacan spendete und zum Schluss, Ziehstrudel, dem bis auf die aus Ungarn stammenden, keiner so kannte. Nach der Vorspeise trat die Kulturgruppe aus Matscha/Sanktmartin auf, die mit ihren Tänzen alle sehr beeindruckt hat. Hubert Johann tat sein Bestes, er war Schenkkellner und Unterhalter, der Rest der Familie beim servieren tätig. Für alle BdV-ler ein unvergessener Abend, ein Höhepunkt unserer Reise in Rumänien der allen noch lange in Erinnerung bleibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BdV Geschäftsführer Dr. Sparwasser prüft mit Bürgermeister Otlacan
ob die Melonen auch reif sind.
Unten, die beiden mit Vorfahren aus Ungarn, waren begeistert.

 

Zum Schluss bedankt sich der BdV Landesvorsitzender/Bayern, Christian Knauer bei der Familie Tutea mit zwei Flaschen Kräuterlikör aus dem Bayerischen Wald.

 

 

 

Fotos: Susanne Marb/BdV, Kerstin Hubert, Bernhard Fackelmann