Donnerstag, der 23. Mai 2019
Die Sanktmartiner Logo

 

Logo
Schriftgröße:

Sanktmartiner beim Grillfest des Kreisverbandes der Banater Schwaben
in München

Am Samstag den 7. September 2013 fand im Haus der Donauschwaben in Haar das  jährliche Grillfest des Kreisverbandes der Banater Schwaben München statt. Zahlreiche Banater, darunter viele Sanktmartiner, nahmen an diesem Fest Teil.

450 Mici pruzeln schon und warten auf dem Verzehr.

Auch 280 Schweinswürste braten und warten schon darauf, dass sie von Barbara Söllner, Juliane Fackelmann und Erwin Spick serviert werden.

Unser Metzger Michl Grund aus Jahrmarkt verkostet das Kredlfleisch. 50 Kg Fleisch, Zungen, Herzen, Leber, Nieren,  8 Schweinsköpfe und …

Wir lieben das Kredlfleisch

Fong ma schu min Krumberazulot o?

Is schu so weit?

Gleich!

Die „Original Banater Dorfmusikanten“ beginnen das Fest mit der Banater Hymne.

Die Banater Hymne ist ein Gut unserer alten Heimat und Alle stehen ehrfürchtig auf.

Kreisvorsitzender Bernhard Fackelmann begrüßt die Gäste.

Ist da noch ein Plätzchen frei?

Hier sind die Gutscheine, für die Getränke ist gleich nebenan der Martin Söllner zuständig.

Bier, Cola, Wein, Schnaps, wie der Herr wünscht.

Kredlfleisch, reicht‘s?

Um Gotteswillen, Muaring hob i schu wieder 2 Kila mehr.

Die Samartimer schmeckts.


 
Mir Samatimer krießn den Rest der Welt.

Und tesmol a min Dieter.

Zum Nachtisch Kaffee und Kuchen.

Willst nuch wos?

Na hoffentlich!

… und noch ein Tanz von der Tanzgruppe.

 
Schee woars!

Veilchenblaue Augen und ein roter Mund das hat jedes Schwabenmädel…..

Auch Frau Dr. Manuela Ohlhausen von der Stadt München und Andreas Lorenz, Landtagsabgeordneter von Bayern begrüßten die Sanktmartiner.

Hallo!

Wie steht‘s bei den kommenden Wahlen?

Wird schon klappen.

Auch für’s Heimatmuseum war noch Zeit.

… da ist es wie bei Oma und Opa Zuhause.

Ja so a Haus hot ma Opa a kot.

… wie pu da Großmoder taham.

So schee….

Fu der Frau stomt oles in der Stum.


 
… die Trochtn a.

Bis zum nächsten Jahr!

Kulturgemeinschat „diesamatimer“                                        München, September 2013